Wovon soll ich leben?

Lebensnahe Arbeitsmöglichkeiten braucht es, um wirtschaftlich existieren zu können. Im Mauerhoferhaus und in anderen Gebäuden im Dorf Trubschachen können Gewerbeflächen gemietet werden, auf dem Hof Hasenlehn und auf anderen ehemaligen Kleinbauernhöfen kann Land gepachtet werden, um eine Gemüse- oder Samengärtnerei zu betreiben. 

In Trubschachen selber gibt es verschiedene sozialpädagogische Institutionen sowie international tätige Gewerbebetriebe. Im angrenzenden Bärau ist die Stiftung LebensArt ansässig, eine der grössten Anbieterinnen von Betreuungsleistungen im Kanton Bern. 

Die Siedlung soll auch die räumliche Möglichkeit bieten, ein Betreuungsangebot aufzubauen und ins gemeinschaftliche Leben einzubetten. Und die Nähe zu Bern, Luzern und Langnau bietet natürlich noch eine Vielzahl von Möglichkeiten, einer Erwerbsarbeit nachzugehen. 

© designed by www.hof3.com