Planungsprozess und zeitlicher Ablauf

Entsprechend der gemeinschaftlichen Idee der Siedlung soll auch der Planungsprozess partizipativ gestaltet werden. Aufbauend auf der vorliegenden Konzeptstudie des Langnauer Architekten Thomas Kaufmann (werk.architekten) werden mögliche zukünftige BewohnerInnen das detaillierte Konzept der Wohnsiedlung entwickeln. Für die Begleitung dieser Planungsarbeiten wird das Permakultur-Planungsbüro Planofuturo mit Sitz in Flüh SO und Trubschachen beigezogen.

Der partizipative Prozess wird unmittelbar nach Abschluss der Kaufverhandlungen gestartet. Parallel dazu werden die notwendigen Änderungen an den Vorschriften für die Zone mit Planungspflicht (ZPP) beantragt und die Überbauungsordnung erstellt. Für die Änderung der ZPP ist ein Beschluss der Gemeindeversammlung nötig. Im Sinne der gesellschaftlich erwünschten baulichen Verdichtung sollen auch Mehrfamilienhäuser auf dem Grundstück gebaut werden können. Die Gemeindeversammlung soll in der zweiten Hälfte 2019 über den Antrag entscheiden.

© designed by www.hof3.com